Bundesweiter Protest für den Hambacher Forst – Fraktionsvorsitzender Bernhard Braun nimmt an Kundgebung in Worms teil

Dr. Bernhard Braun, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion, redet an diesem Samstag in Worms im Rahmen der Demonstration „Reden statt Roden – Hambacher Forst retten“. Dazu erklärt er:

Geht es so weiter, wird Deutschland seine Klimaschutzziele für 2020 nicht erreichen. Fakt ist: Deutschland ist weltweit der größte Verbraucher der besonders klimaschädlichen Braunkohle. Fakt ist auch: Beides ist das Resultat einer Politik der Großen Koalition, die Wirtschaftsinteressen unverhohlen vor das Wohl von Mensch und Natur stellt. Wir bleiben dabei: Der schnellstmögliche Ausstieg aus der Kohle ist unabdingbar, um weiteren Schaden abzuwenden. Raus aus der Kohle, und endlich bei den Erneuerbaren den Fuß von der Bremse, das muss die Devise sein. Wer heute noch dafür sorgt, dass die Kohleverbrennung fortgesetzt wird, versteht nicht, wie nachhaltige Politik geht, denn die Alternativen zur Kohle stehen längst bereit.

 

Die Rodung des Hambacher Forsts wird vor Ort tiefgreifende Auswirkungen auf Mensch, Natur und Landschaftsbild haben. Es ist wichtig, dass Tausende dort demonstrieren, wo der sichtbarste Schaden entstehen wird. Das Handeln von RWE wird aber noch einen weiteren, weniger sichtbaren, und doch mindestens genauso großen Schaden zur Folge haben, und das ist das Vorantreiben des Klimawandels durch das Verfeuern der Braunkohle. Genauso wichtig ist es deshalb, bundesweit Flagge zu zeigen für eine Politik, die das Recht der kommenden Generationen auf einen lebenswerten Planeten endlich ernst nimmt.

 

Hintergrund:

Treffpunkt für die Demonstration „Reden statt Roden – Hambacher Forst retten“ in Worms ist an diesem Samstag, 6. Oktober, um 14 Uhr auf dem Obermarkt Nähe Lincoln Theater. Zu der Demonstration rufen neben BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und der GRÜNEN Jugend auch der Naturschutzbund NABU sowie der BUND auf.

Pressemitteilung der Landtagsfraktion vom 05.10.18

Zur PM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.